Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Home

Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (Fachrichtung Großhandel)

Berufsbild:

Kaufleute im Groß- und Außenhandel finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche. Ihr Aufgabengebiet erstreckt sich von A wie Angebot über K wie Kalkulieren, M wie Marketing, P wie Präsentieren und W wie Warenkunde bis Z wie Zahlungsbedingungen und Zoll. Sie arbeiten im Büro, im Warenlager, im Verkaufsraum oder auch vor Ort beim Kunden.

Kaufleute im Groß- und Außenhandel der Fachrichtung Großhandel kaufen Güter aller Art bei Herstellern bzw. Lieferanten und verkaufen sie an Firmenkunden in Handel, Handwerk und Industrie weiter. Sie sorgen für eine kostengünstige Lagerhaltung und einen reibungs­losen Warenfluss, d. h., sie überwachen die Logistikkette, prüfen den Wareneingang sowie die Lagerbestände, bestellen Ware nach und planen die Warenauslieferung.

Je nach Ausrichtung des jeweiligen Betriebes und der entsprechenden Branche variieren die Einsatzbereiche der Kaufleute im Groß- und Außenhandel sehr. Dementsprechend können in diesem überaus vielseitigen Beruf verschiedene Stärken gefragt sein: Kommunikations­talente, Organisationsgenies, Verhandlungsprofis oder kühle Rechner, Logistikspezialisten, Sprachtalente, leidenschaftliche Ein- und Verkäufer – jeder findet seine Aufgabe.

Genauso vielfältig sind die Weiterbildungsmöglichkeiten nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung. Außer einem Studium mit dem Schwerpunkt Handel/Logistik gehören dazu  verschiedene Aufstiegsfortbildungen wie z. B.  Betriebswirt/in, Geprüfter Handelsfachwirt/in oder Fachkaufmann/-frau Vertrieb, Einkauf und Logistik. Mit dem sogenannten Meister-BAföG oder (bei sehr guten Ausbildungsergebnissen) einem Begabtenstipendium werden solche Weiterbildungen finanziell gefördert, ebenso wie die spätere Existenz­­gründung als ebenfalls denkbare berufliche Perspektive.


Ausbildungsdauer:

• 3 Jahre


Voraussetzungen:

• (Fach-)Abitur oder erweiterter Realschulabschluss
• Interesse an der Automobilbranche
• Spaß an kaufmännisch-organisatorischen Tätigkeiten und am Umgang mit Zahlen
• Gut ausgeprägtes mathematisches Verständnis
• Souveräner Umgang mit dem Computer
• Gute Ausdrucksfähigkeit, möglichst auch in Englisch oder anderen Fremdsprachen
• Kundenorientiertes Denken und Dienstleistungsbereitschaft
• Gepflegtes Erscheinungsbild, angenehme Umgangsformen
• Führerschein Klasse B von Vorteil

 

Ausbildungsorte: 

• Betriebe der VOETS Unternehmensgruppe
• Berufsbildende Schulen 1 „Eike von Repgow“ in Magdeburg

 

Ansprechpartner:

• Romy Seel