Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Home

Ausbildung zum/zur Kfz-Mechatroniker/-in (Pkw-Technik)

Berufsbild:

Der Beruf Kfz-Mechatroniker/Kfz-Mechatronikerin (im Folgenden kurz Kfz-Mechatroniker genannt) ist aus seinen Vorgängern Kfz-Mechaniker und Kfz-Elektriker entstanden. In den vergangenen Jahren hat die Kraftfahrzeugtechnik eine solche Innovation auf dem Gebiet der Elektronik erfahren, dass Mechanik und Elektronik kaum noch getrennt behandelt werden können. Ein Monteur im Kfz-Handwerk muss heute auf beiden Gebieten versiert sein. 

Kfz-Mechatroniker finden Beschäftigung in Reparaturwerkstätten oder bei Herstellern von Kraftfahrzeugen. Oft sind auch Jobs bei Unternehmen zu bekommen, die einen eigenen Fuhrpark unterhalten. Die Tätigkeit im professionellen Rennsport stellt die Ausnahme dar.

Das Aufgabengebiet des Kfz-Mechatronikers liegt in der Instand­haltung (also Inspektion, Wartung und Reparatur) sowie Aufrüstung von Kraftfahrzeugen jeglicher Art. Wegen der großen Vielfalt der Kfz-Technik und Fahrzeugarten erfolgt eine Spezialisierung auf unterschiedliche Schwerpunkte. Es gibt fünf verschiedene Fachrichtungen der Ausbildung.

Kfz-Mechatroniker mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik warten Fahrzeuge, die zur Beförderung von maximal neun Personen bestimmt sind. Sie diagnostizieren fahrzeug­technische Systeme, wie z. B. Brems- und Lenkassistenten, Automatikgetriebe oder Komponenten des Motormanagements, stellen Störungen fest und beheben die Ursachen. Sie über­prüfen Bauteilfunktionen, tauschen defekte Teile aus und rüsten Fahrzeuge mit Zubehörteilen, Sonderausstattungen und Zusatzeinrichtungen nach.

Der Kfz-Mechatroniker muss selbstständig arbeiten können und sehr vielseitig sein. So ist vielleicht an einem Kundenfahrzeug mit großem Kraftaufwand und unter Bewältigung von Rost und Dreck ein defekter Auspuff zu wechseln, am nächsten Fahrzeug wiederum mittels spezieller Software ein Hightech-Steuergerät umzuprogrammieren. Es gibt aber auch viel Routine in der Tätigkeit, beispielsweise beim Ölwechsel oder saisonalen Rädertausch.


Bei alldem trägt der Kfz-Mechatroniker eine hohe Verantwortung. Er muss seine Arbeit so gewissenhaft ausführen, dass die Fahrsicherheit des Autos erhalten bleibt bzw. wieder­hergestellt wird. Zudem hat jedes Fahrzeug einen hohen Wert und darf beim Werkstatt­aufenthalt nicht beschädigt werden. 

Voraussetzungen: 

• Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur
• Gutes physikalisch-technisches Verständnis
• Handwerkliches Geschick
• Spaß an Technik, Elektronik und Mechatronik
• Körperliche Belastbarkeit, Ausdauer und Konzentration
• Teamfähigkeit, angenehme Umgangsformen
 Führerschein Klasse B von Vorteil


Ausbildungsdauer:

• 3,5 Jahre

Ausbildungsorte:

• Voets Autozentrum GmbH Magdeburg-Nordost
• Berufsbildende Schulen 3 „Otto von Guericke“ in Magdeburg


Ansprechpartner:

• Romy Seel